Ruder 1 x 1

Auszug aus den Wettbewerbsregeln

(Quelle: Ruder WM Wien 1991 – Dank an eine Alemannin)

Einer, Zweier, Vierer und Achter, das sind sie schon alle, denn es gibt auf unseren Regatten keine Dreier, Fünfer und keine Neuner. Aber wir haben Doppelzweier und Doppelvierer, die aber ohne Steuermann (Stm.). Der Stm. hat kein Ruder, wie z.B. in einem Segelboot, sondern ein Steuer. Eine äußerst komplizierte Sache? Nein, ganz einfach.

In einem Riemenboot hat jeder Ruderer oder jede Ruderin nur ein Ruder, das er/sie mit beiden Händen anpackt (eben einen Riemen). Im Skullboot hält er/sie in jeder Hand ein Ruder, also insgesamt zwei, die dafür auch etwas kleiner sind und Skulls heißen. Damit man Skull- und Riemenboote unterscheidet, haben die Skullboote die Zusatzbezeichnungen „Doppel…“, also
Doppelvierer oder Doppelzweier, im Gegensatz zum „Riemen“-Zweier, der einfach nur Zweier mit Stm. oder Zweier o. Stm. heißt, je nachdem, ob ein Steuermann an Bord ist oder nicht. Streng genommen müsste der Einer, in dem man ja skullt, Doppeleiner heißen, aber es gibt keinen Riemen-Einer. So begnügen wir uns mit „Einer“. Aber manchmall nennen wir den Einer auch „Skiff“.

Einteilung der Boote
Ruderart– Riemenboot   – Skullboot
Verwendung– Tourenboot   – Rennboot
Bauweise– Schalenbauweise: Material: Kunststoff   – Klinkerbauweise: Überlappte Holzlatten, Sperrholz, Holzfolien
Steuerung– ohne Steuer: Sculler   – mit Steuer: Steuermann (+): sitzend liegend Fußsteuer (-): Bugmann
Bootsgattung1x Einer / Single Scull   2x Doppelzweier / Double Scull 2- Zweier ohne Steuermann (Rennboot)*/ Coxless Pair 2+ Zweier mit Steuermann / Coxed Pair 3x Dreier (Tourenboot) 4x Doppelvierer ohne Steuermann / Quadruple Scull 4+ Vierer mit Steuermann / Coxed Four 4- Vierer ohne Steuermann (Rennboot)*/ Coxless Four C4x+ Doppelvierer mit Steuermann (Tourenboot) 5x Fünfer (Tourenboot) 6x Doppelsechser (Tourenboot) 8x+ Doppelachter mit Steuermann (Tourenboot) 8+ Achter mit Steuermann (Rennboot)* / Eight * Riemenboote
Kommandos (kleiner Auszug)

Ans Boot
Mannschaft begibt sich zum Boot

Er-hebt
Boot heben

Schulter hoch
Boot auf die Schulter legen

In die Hand ab
Boot in die Hand nehmen

Land auf
Boot landseitig wenden

….

Lizenzen
  1. Werft Skull-Lizenz

Die Werft Skull-Lizenz kann ausübenden Mitgliedern und Jungruderern, soweit sie im laufenden Vereinsjahr das sechzehnte Lebensjahr vollenden, durch den/die Sportwart/e erteilt werden. Sie berechtigt den Inhaber zur Benützung der Einer und Doppelzweier, für Fahrten ausschließlich im Werftarm. (Version B berechtigt zudem zum Steuern von 3ern und 4ern)

  1. Kleine Skull-Lizenz

Die Kleine Skull-Lizenz kann ausübenden Mitgliedern und Jungruderern, soweit sie im laufenden Vereinsjahr das sechzehnte Lebensjahr vollenden, erteilt werden. Sie berechtigt den Inhaber zur Benützung der Einer und Doppelzweier des Vereines für Fahrten bergwärts bis zum Stromkilometer 1949 (Greifenstein).
(A: Zweier, B: Einer und Zweier)

  1. Große Skull-Lizenz

Die Große Skull-Lizenz kann ausübenden Mitgliedern und Jungruderern, soweit sie im laufenden Vereinsjahr das achtzehnte Lebensjahr vollenden, erteilt werden. Sie berechtigt den Inhaber zur Benützung der Einer bis zum Fünfer vom Donauhort (Stromkilometer 1933,6) bis Stromkilometer 1965,4 (Tullner Ruderverein).

Einteilung der Boote
Ruderart– Riemenboot – Skullboot
Verwendung– Tourenboot – Rennboot
Bauweise– Schalenbauweise: Material: Kunststoff
– Klinkerbauweise: Überlappte Holzlatten, Sperrholz, Holzfolien
Steuerung– ohne Steuer: Sculler – mit Steuer: Steuermann (+): sitzend liegend Fußsteuer (-): Bugmann
Bootsgattung1x Einer / Single Scull
2x Doppelzweier / Double Scull
2- Zweier ohne Steuermann*/ Coxless Pair
2+ Zweier mit Steuermann / Coxed Pair
3x Dreier (Tourenboot)
4x Doppelvierer ohne Steuermann / Quadruple Scull
4+ Vierer mit Steuermann / Coxed Four
4- Vierer ohne Steuermann*/ Coxless Four
C4x+ Doppelvierer mit Steuermann (Tourenboot)
5x Fünfer (Tourenboot)
6x Doppelsechser (Tourenboot)
8x+ Doppelachter mit Steuermann (Tourenboot)
8+ Achter mit Steuermann * / Eight

* Riemenboote